DSC 0133 kopie 2 2013 11 04 11.39.54 DSC 0114 DSC 0133 kopie 2 DSC 0047
Anfragen & Buchen

Aktivitäten

Museen

Nationalparkzentrum in Mittersill
Die NationalparkWelten in Mittersill bringen dieeinzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigstenWasser­fälle der Welt unter ein Dach.

Vötters Fahrzeugmuseum
Das Fahrzeugmuseum in Kaprun stellt derzeit über 130 Exponate der 50er bis 70er Jahre auf ca. 900 m² aus. Ein besonderes Ausstellungsstück ist der "Gletscherdrachen", die erste unterirdische Gletscherschienenbahn.

Bergbaumuseum und Schaustollen in Mühlbach
Wandern Sie mit uns auf den Spuren der Bergleute... Das Bergbaumuseum und der Schaustollen beherbergen heute Zeugnisse einer Bergbaugeschichte, die 4.000 Jahre zurückreicht. Unter fachkundiger Führung können Sie interessante Einblicke in den Bergbau frühester Zeit bis hin zur Gegenwart besichtigen und erleben.

Felberturmmuseum Mittersill
Der 1147 erbaute Wehrturm ist seit 1969 ein Museum mit Exponaten der bäuerlichen Handwerkskunst, Volkskultur und Brauchtum. Weiters zu sehen sind Ausstellungen über Bergbau, Alpinismus, Schilauf etc. Sehenswert ist auch das wiedererrichtete Schulhaus aus dem Jahr 1609.

Kristallwelten in Werfen
Abseits alltäglicher Profanität eröffnen die Kristallwelten ihren Besuchern ein magisches Erlebnis: im Inneren des "Riesen" warten unterirdische Wunderkammern mit einem facettenreichen Spiel kristalliner Farben und Formen auf.

Wildpark Ferleiten
Ein Eldorado für Kinder ist der neue Wild- und Freizeitpark, gelegen in einem wildromantischen Hochtal mit Blick auf den schönsten Talabschluss Österreichs.

Sigmund-Thun-Klamm
In der Späteiszeit vor etwa 14.000 Jahren war das Kaprunertal von einem mächtigen Gletscher bedeckt. Langsam talwärts fließend bearbeitete er die harten Kalkglimmerschieferfelsen des Mais- und Bürgkogels. Der abgeschmolzene Gletscher hinterließ einen Taleinschnitt, durch den die Kapruner Ache talwärts strömte. Bis zu 32 m tief hat sich die Kapruner Ache bisher auf ihrem 320 m langen Weg durch die Sigmund-Thun-Klamm eingeschnitten und markante Glättungen, Strudeltöpfe und Kolke gebildet.

Großglockner Hochalpenstraße
Für ca. 50 Millionen Besucher wurde die Großglockner Hochalpenstraße seit 1935 bereits zum unvergleichlichen Erlebnis. Die berühmteste Alpenstraße endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798m) und der Pasterze.

Auf dem Weg dorthin erleben Sie eine 4.000 km lange Reise zur Arktis. Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1.500 m bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen - von den Getreidefeldern bis hin zum ewigen Eis.

Mountainbiken und Elektrobiken
Mit über 1.000 km Rad- und Mountainbikewegen aller Schwierigkeitsgrade ist der Pinzgau eines der größten Radsportzentren in den Alpen. Fahren Sie mit der Pinzgaubahn zum Ausgangspunkt des Tauernradweges. Die Weiterfahrt von Mittersill nach Krimml ist kein Problem. Sie steigen in den Bus ein - die Pinzgaubahn kümmert sich um Ihr Fahrrad!

Kostenloses Badevergnügen

Niedernsiller Badesee
Der idyllisch gelegene Natur-Badesee mit den großzügigen Liegewiesen ist DER Anziehungspunkt für Wasserratten jeden Alters. Unsere Kleinen toben sich im beheizten Kinderplanschbecken oder im abgegrenzten Nichtschwimmer-Bereich mit Wasserrutsche aus. Die Badeanlage mit einer Wasserfläche von 16.000 m² und einer Liegefläche von 15.000 m² ist sehr idyllisch und ruhig gelegen. Die Wassertemperatur im Sommer beträgt rund 23°C.

Hinkelsteinbad Piesendorf
Schwimmen mit Auszeichnung - das Hinkelsteinbad wurde zu einem der schönsten Bäder des Landes gewählt. Kein Wunder, denn das immer angenehm temperierte Bad hat jede Menge für Wasserratten und Sonnenanbeter auf Lager: verschiedene Becken, Wasserrutsche, Wasserpilz, Boccia Bahn, Pit-Pat, Kinderspielplatz, Buffet mit Aussichtsterrasse mit Blick über das breite Salzachtal. Da führt echt kein Weg vorbei . Das Hinkelsteinbad liegt direkt neben dem FunPark, der seinerseits zu einer der drei besten Freizeitanlagen ernannt wurde.

Sommerskilauf Gletscherfrühling und Bergsommer

Wenn im Frühling die Firnschneehänge mit der Sonne um die Wette funkeln, kommen Genießer voll auf ihr Kosten: Mit firnigem Boardervergnügen und sonniger Stimmung auf den Sonnenterrassen und an den Schirmbars. Im ersten Gletscherskigebiet Österreichs, am Kitzsteinhorn, sind die Seilbahnen und Lifte nahezu das ganze Jahr über geöffnet. Selbst im Sommer locken die Gletscherhänge zum Firnschneevergnügen.
Vom Schnee in den See
Nur am Kitzsteinhorn kann man Sommer und Winter kombinieren. Am Vormittag im Schnee abschwingen, nachmittags ins kühle Nass springen...

Adventure
von Rafting bis Paragliding:

  • Rafting
  • Canyoning
  • Faszination Felsklettern
  • Kajak
  • Paragliding

Anfragen & Buchen: