ANFRAGE & BUCH

Dies bedeutet Corona für uns, aber es gibt auch gute Nachrichten

Susan 5 Mai 2020 Lesezeit 5 Minuten

Die Corona-Krise hat inzwischen die ganze Welt im Griff und die Konsequenzen sind auch für uns unabsehbar. Unsere Familie ist zu Hause. Die Wintersaison war noch im vollen Gang und endete abrupt. Wir hatten ein schönes Leben, ein gut gehendes Unternehmen aufgebaut und viele Buchungen. Was könnte uns noch passieren? Und dann war Österreich plötzlich im Lockdown.

undefined

DIY und Stille

Normalerweise macht es Spaß, Ihre Mailbox zu überprüfen, neue Anfrage und Buchungen zu verarbeiten. Plötzlich war es still. Das Problem bei uns ist nicht, dass es plötzlich keine Arbeit mehr gibt: in und um ein großes Apartmenthaus hat man immer was zu tun. In den ersten Wochen erledigten wir alles, wofür wir bisher keine Zeit hatten. Die Baumärkte waren geschlossen, so dass wir mit den vorhandenen Materialien aus der Scheune Gelegenheitsarbeiten verrichten mussten. Darüber hinaus haben wir uns mit Marketing beschäftigt und eine neue Website lanciert. Unsere Abende waren gefüllt damit, die Nachrichten zu verfolgen, Nachrichten online zu lesen und die Pressekonferenzen live zu verfolgen. Je mehr wir hörten und lasen, desto ängstlicher wurden wir. Wie lange wird das dauern?

undefined

 Investieren oder nicht?

Wir verstehen, dass es Gäste gibt, die stornieren möchten, das ist bei uns kein Problem. Es bedeutet aber auch, dass es Zeit ist, Bilanz zu ziehen: „Werden wir noch für den Sommer investieren?“. Wir hatten geplant das neu erworbene Grundstück für unsere Gäste einzurichten: zusätzliche Parkplätze, ein großes Trampolin und ein Sportplatz für die Gäste. Haben wir dafür noch Geld, wenn wir im Sommer keine Gäste, also kein Einkommen haben. Wir haben trotzdem durchgehalten. Wir möchten immer noch attraktiv für kommende Gäste bleiben und neue Buchungen für den Winter und nächsten Sommer generieren.

Wir vermissen euch!

Wir können jetzt alles in Ruhe schön machen, das ist für uns der Vorteil der Sperrung. Aber….wenn wir wählen könnten, bevorzugen wir ein vollgebuchtes Apartmenthaus. Wir vermissen die Atmosphäre, die Ambiente und die fröhlichen Menschen. Wir werden sicherlich zusammen ein Glas Wein trinken, wenn wir erfahren, dass sich die Grenzen öffnen. Wir hoffen weiterhin, dass wir noch etwa ein Drittel der Saison retten können! 

undefined

Ende Mai wieder geöffnet!

Der aktuelle Status in Österreich: Ende Mai können wir wieder eröffnen und die regionalen Attraktionen werden auch wieder öffnen. Die Schwimmbäder öffnen die Türen und die Lifte werden wieder laufen. In Läden ist das Tragen von Masken verpflichtet, aber ich muss sagen, dass man sich schnell daran gewöhnt. In einem Restaurant essen oder eine Terrasse genießen ist dann auch wieder möglich. Wir kehren langsam zur Normalität zurück.

undefined

Wir sind bereit! Buchen Sie jetzt einen Urlaub in einer unserer Unterkünfte. Sie können kostenlos stornieren, wenn Sie aufgrund der Corona-Krise nicht anreisen können.

Über den Autor

Susan Hes
Susan Hes

Susan und ihr Partner sind die treibende Kraft hinter den Unterkünften im Haus Piesendorf. Sie lebt seit mehr als 12 Jahren in Österreich und kennt daher die Region Zell am See am Daumen.