ANFRAGE & BUCH

Tipp: Besuchen Sie den Liechtensteinklamm für spektakuläre Wasserfälle und Fernsichten

Susan 24 Juni 2020 Lesezeit 5 Minuten

Obschon das Wetter in Österreich normalerweise sehr schön ist, kann es manchmal auch etwas regnerisch sein. Was sollen wir dann tun? Wir raten Ihnen eine der längsten und tiefsten Schluchten der Alpen zu besuchen: Der Liechtensteinklamm in St. Johan in Pongau. Nach dreijähriger Schließung wurde die Schlucht kürzlich wieder geöffnet. Ein schöner Zeitvertreib, der von unserem Haus Piesendorf aus leicht zu erreichen ist (40 Minuten).

Beeld Liechtensteinklamm

Schlucht geschlossen wegen Steinschlag

Der Liechtensteinklamm wurde im Sommer von 2017 geschlossen, als plötzlich 300 Tonnen Steine fielen. Vier Besucher wurden verletzt und einige in der Schlucht gefangen. Um die Schlucht wieder sicher zu machen, wurden mehr als vier Millionen Euro in die Renovation investiert. Die Tonnen schwerer Baumaterialien wurden mit einem Hubschrauber in die Schlucht geflogen. Es wurden drei neue Tunnel und vier Galerien geschaffen. Darüber hinaus wurden 60 Netze mit einer Gesamtlänge von 1100 Metern positioniert, um Steinschlag zu stoppen. Die Wanderroute wurde angepasst und sicherer gemacht. Zusätzlich wurde ein Videoüberwachungssystem installiert, das die Bewegung der Steine auf den Millimeter genau erfassen kann. Jetzt drei jähre später wurde der Liechtensteinklamm am 11. Juni 2020 wieder geöffnet. Vor der Schließung besuchten jährlich 200.000 Besucher diese beeindruckende Schlucht.

Doorkijkspleet Liechtensteinklamm

Felswände und Wasserfälle

Dank einer Schenkung des Fürsten von Liechtenstein wurde die Schlucht im Jahr 1875 dem Publikum zugänglich gemacht. Jetzt wissen Sie auch, warum diese fantastische Schlucht den Namen Liechtensteinklamm erhalten hat. Im Laufe der Jahrhunderte haben die spektakulären Wasserfälle und beeindruckenden Wassermassen die Schlucht immer tiefer geschliffen. Es gibt Stellen in der Schlucht, an denen die Felswände 300 Meter hoch sind und man den Himmel kaum sehen kann. Der Liechtensteinklamm hat eine Gesamtlänge von vier Kilometern. Besucher können etwa ein Kilometer laufen. Diese Schlucht ist eine der längsten und tiefsten der Alpen.

Ist der Liechtensteinklamm ein echtes Highlight des Salzburgerlandes?

Wie viele andere Besucher waren auch wir gespannt ob die Schlucht wirklich einen Besuch wert ist. Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht und sind losgefahren. Die Schlucht ist mit dem Auto leicht erreichbar. Es ist ratsam, solide Schuhe mit einem guten Profil anzuziehen, da die Schlucht aufgrund des Spritzwassers rutschig sein könnte. Eine Eintrittskarte kostet 10 Euro pro Erwachsenen und 5,50 pro Kind (6-18 Jahre).

Helix Liechtensteinklamm

Tipp: Kaufen Sie den Salzburgerland Card. Diese Karte kostet 76 Euro pro Erwachsene und 38 Euro für Kinder zwischen 4 und 16 Jahren. Mit dieser Karte können Sie viele Attraktionen im Salzburgerland kostenlos besuchen, darunter der Liechtensteinklamm. Diese Karte ist beim Tourismusverband in Piesendorf erhältlich. Mehr Informationen: über der Salzburgerland Card

Wenteltrap Liechtensteinklamm

Nach zirka 100 Metern erreichen wir die spektakuläre, neu gebaute Wendeltreppe mit einer Höhe von nicht weniger als 30 Metern. Diese beeindruckende Stahltreppe erhielt den Namen ‘Helix’. Ab dieser Treppe geniessen Sie fantastische Fernsichten. Der Spaziergang geht weiter durch dunkle, aufregende Tunnel, begleitet vom lauten Wassergeräusch der Strömung. Nach jeder Kurve oder jedem Tunnel erwartet Sie ein überraschender Naturmoment. In letzter Zeit ist viel Wasser gefallen, daher waren die Wasserfälle heute besonders spektakulär. Am Ende der Schlucht erwartet Sie der schöne, hohe Wasserfall als Überraschung. Der gesamte Spaziergang dauert mehr als eine Stunde.

Waterval Liechtensteinklamm

 

Sie müssen gut auf den Beinen sein, um diese Tour zu vollenden und für kleine Kinder empfehlen wir einen Rückenträger. Wir hatten heute unsere Hunde mitgenommen (kostenlos, an der Leine).

Tipp: In der Hochsaison (Juni – August) kann es zwischen 10.00 und 14.00 Uhr sehr viele Menschen in der Schlucht geben. Wenn Sie keine Menschenmengen mögen, ist es ratsam, diese Schlucht früh oder später am Tag zu besuchen.

 

Liechtensteinklamm water

Unserer Meinung nach ist der Liechtensteinklamm die schönste Schlucht der fünf Schluchten, die von Piesendorf aus erreichbar ist. Besonders empfehlenswert! Weitere Informationen zu unseren anderen Schluchten, Einzigartigen Schluchten in Österreich

Wenn Sie den Salzburgerland Card gekauft haben, ist es ratsam, diese Schlucht mit einem Besuch am Geisterberg zu kombinieren, nur 10 Minuten von der Schlucht entfernt. Auch dieser Park können Sie mit der Card kostenlos besuchen. Dieser Berg besteht aus vier gruseligen Welten, in denen Sie auf verschiedenste Attraktionen stoßen. Sie fahren mit der Gondel hoch und der Abenteuerpark eignet sich für Jung und Alt. Im Sommer täglich geöffnet von 9.00 bis 17.00 Uhr. Mehr Informationen: über der Geisterberg

 

Über den Autor

Susan Hes
Susan Hes

Susan und ihr Partner sind die treibende Kraft hinter den Unterkünften im Haus Piesendorf. Sie lebt seit mehr als 12 Jahren in Österreich und kennt daher die Region Zell am See am Daumen.